Direkt zum Inhalt springen

Herzlich willkommen!

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit steht der schwerstkranke und sterbende Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen sowie seine Angehörigen und die ihm Nahestehenden. Einer der am häufigsten geäußerten Wünsche ist, bis zum Lebensende zu Hause oder im vertrauten Umfeld zu verbleiben. Dies zu ermöglichen, ist eine der wesentlichen Aufgaben der ambulanten Hospizarbeit.

Der Leitgedanke der ambulanten Hospizdienste lautet:

Am Ende zählt der Mensch!

Die ambulanten Hospizdienste sind eine wichtige Stütze, um Menschen in der letzten Phase des Lebens beizustehen.

Wir sind Wegbegleiter für schwerkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige und Freunde.


Hinweis

 Hospizbegleiter*innentag

 Alle ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen sind eingeladen zum Hospizbegleitertag am Samstag, den 12.09.2020 im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen.

Anmeldung und Information über Abteilung.soziales(at)nospamcaritas-speyer.de

Hinweis

Gebet in Zeiten der Corona-Pandemie

Jesus, unser Gott und Heiland, in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

-für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind,

-für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben,

-für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern,

-für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und international, die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen,

-für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen,

-für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden,

-für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren.

Herr stehe uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen. Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander. Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen. Stärke in uns allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.

Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind, um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren, so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.

Wir stehen in der Fastenzeit. In diesem Jahr werden uns Verzichte auferlegt, die wir uns nicht freiwillig vorgenommen haben und die unsere Lebensgewohnheiten schmerzlich unterbrechen.

Gott, unser Herr, wir bitten Dich: Gib, dass auch diese Fastenzeit uns die Gnade schenkt, unseren Glauben zu vertiefen und unser christliches Zeugnis zu erneuern, indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen, die uns begegnen, annehmen und uns mit allen Menschen verstehen als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.

Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen

(Bischof Dr. Stephan Ackermann)

 

 

Termine

29.08.2020

Trauerfrühstück

10-12 Uhr

Hospizdienst, Poststr. 35, Zweibrücken

06.09.2020

Spiritueller Trauerspaziergang

anschließend Kaffeetafel in der Mühle

14-17 Uhr

Radweg Hornbach, Goffingsmühle

11.-12.09.2020

"Der Herr, mein Gott, macht meine Finsternis hell"-  Mit Psalmen klagen, weinen, trauern....

Priesterseminar St. German, Speyer

Referenten: Kerstin Fleischer und Markus Magin

Information und Anmeldung: 06232-102288, hospiz-trauerseelsorge(at)nospamBistum-Speyer.de

 

 

25.09.2020

"Für immer und immer und immer"

Clowneskes Theaterstück über Trauer und Trauerbegleitung mit Aphrodite, der Clownin der leisen Töne.

Thomas-Morus-Haus, Jakob-Schiffer-Str. 17, 67304 Eisenberg, 19.30 Uhr

03.10.2020

Trauerfrühstück

10-12 Uhr

Hospizdienst, Hauptstr. 135, Rodalben

14.11.2020

Netzwerktreffen der Trauerbegleiter*innen

Priesterseminar St. German, Speyer, 9.30-15.30 Uhr

Information und Anmeldung: 06232-102288, hospiz-trauerseelsorge(at)nospambistum-speyer.de

Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 9. August 2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort. Psalm 105,40-42

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3